Erst- und Wiedererfassung

Fahrzeuge, die aus dem Ausland nach Deutschland kommen und dort bereits zugelassen waren, benötigen für die Anmeldung folgende Formulare:

Diese Formulare können Sie ausgefüllt mitbringen, sowie bei uns im Büro vervollständigen.

 

Benötigte Unterlagen:

  • ausgefüllter Zulassungsantrag
  • SEPA-Lastschriftmandat
  • ausländische Fahrzeugpapiere
  • Vollgutachten einer technischen Prüfstelle mit technischem Datenblatt gem. § 21 StVZO bzw. COC-Papier oder Datenbestätigung des Herstellers
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
  • Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung
  • ggf. Vollmacht, einschließlich Personaldokument des Vollmachtgebers - es sei denn, es handelt sich um eine notariell errichtete Vollmacht - und Personaldokument des Bevollmächtigten
  • Auszug aus dem Handelsregister und Gewerbeanmeldung im Original oder beglaubigter Kopie, sowie Personaldokumente der/des Vertretungsberechtigten (bei Firmen)
  • Auszug aus dem Vereinsregister im Original oder beglaubigter Kopie, sowie Personaldokumente der/des Vertretungsberechtigten (bei Vereinen)
  • Mitteilung über innergemeinschaftlichen Erwerb
  • Nachweis der Verfügungsberechtigung z.B. Kaufvertrag
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung gem. § 29 StVZO

Hinweis:  Ist der Fahrzeugbrief bei einer Bank hinterlegt, muss diese, den Brief zur Zulassungsstelle in die Ferdinand-Schultze-Straße 55, 13048 Berlin schicken, sofern die Anmeldung in Berlin erfolgen soll.
Sind Halter und Versicherungsnehmer unterschiedliche Personen, weisen Sie bitte ihre Versicherung ausdrücklich darauf hin, wenn Sie die evB-Nr. beantragen.

Hinweis:  Bei einer GmbH reicht die Kopie des Personalausweises vom Halter.

Wir benutzen Cookies
Cookies ermöglichen uns, unsere Webseite den Bedürfnissen unser Kunden anzupassen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.